Hampp Shop Login

Avantgardeküche im Pflegeheim

Weitere Infos auf der Seite www.texturascare.de

Pflegeheimbewohnerin_beim_Dessert Schweinefleisch_mit_Blaukraut_und_Curryreis Koch_beim_Anrichten_des_Menues

Seit einigen Monaten werden in mehreren Pflegeheimen des Wohlfahrtswerks die Innovationen des Sternekochs Ferran Adrià für die Verpflegung älterer Menschen genutzt. Mit dem Ernährungskonzept OptiMahl betritt das Wohlfahrtswerk kulinarisches Neuland: Lebensmittel werden dabei so in ihrer Konsistenz verändert, dass sie von Menschen mit Kau- und Schluckbeschwerden, Demenz und Parkinson problemlos gegessen werden können. Das Projekt entstand in Zusammenarbeit mit Culinaris Catering und HamppTexturas und ist so erfolgreich verlaufen, dass weitere Heime folgen sollen.

Neue Speisenvielfalt

Menschen in Pflegeheimen leiden oft unter Appetitlosigkeit und essen zu wenig. Viele Bewohnerinnen und Bewohner können zudem nur pürierte Kost zu sich nehmen. Da sich manche Beilagen wie zum Beispiel Reis oder Nudeln nicht pürieren lassen, wird bei der passierten Kost meist auf Kartoffelbrei und püriertes Fleisch zurückgegriffen – mit der Folge, dass das Essen oft fade aussieht und die Abwechslung fehlt. Mit den Texturas sind nun neue, oft kreative Formen möglich wie etwa Schäume, Gelees und cremige Pürees „Der Speiseplan für Menschen, die auf pürierte Kost angewiesen sind, ist dadurch viel abwechslungsreicher geworden“, erklärt Maurice Wiegel, Projektleiter für OptiMahl beim Wohlfahrtswerk für Baden-Württemberg.

Positives Echo bei den Bewohnern …

Bei den Bewohnerinnen und Bewohnern selbst kommt die neue Art der Küche bisher gut an. Das zeigt sich nicht nur daran, dass die Teller viel eher leer gegessen werden als früher, sondern mittlerweile wollen auch wieder mehr Menschen mit Schluckbeschwerden am Essen in der Gemeinschaft teilnehmen. Ein Bewohner konnte sogar von der Ernährung durch eine Magensonde wieder auf normale Ernährung wechseln.

… und den Erfindern

Albert und Ferran Adrià selbst sind positiv überrascht von dem ungewöhnlichen Projekt in Deutschland und seinem Erfolg: „Wir sind sehr gerührt, dass unsere neue Art zu kochen ihren Weg in die Küchen von Pflegeheimen gefunden hat.“

„Es bedeutet uns sehr viel, wenn wir dazu beitragen können, älteren Menschen ein Stück Genuss und Lebensfreude zu bereiten.“

 

Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren:
 

www.texturascare.de

Info-Broschüre zum OptiMahl-Konzept (Download PDF-Format)

Presseinformation des Wohlfahrtswerkes zum Projekt OptiMahl

 

Video-Beitrag aus der SWR-Landesschau Baden-Württemberg

Video-Beitrag von Regio-TV

 

Links zu Presse-Artikeln zum Projekt OptiMahl:

FAZ: "Avantgarde, aber lecker"

Stuttgarter Zeitung: "Die Bratwursttorte schmeckt"

Welt online: "Nudeln aus Geleekugeln helfen bei Schluckbeschwerden"

Badische Zeitung: "Erstmals Molekularküche für Senioren"